Börse in Frankfurt
Dax wieder erholt – Ifo und Banken machen Mut

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto

© Fredrik von Erichsen/dpa

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Montag neuen Mut gefasst. Eine Stimmungsaufhellung in der deutschen Wirtschaft und gute Nachrichten von den kriselnden US-Regionalbanken lieferten Argumente für die Optimisten an der Börse. Der Leitindex Dax schloss 1,14 Prozent höher bei 15.127,68 Punkten und machte so einen Großteil seiner Verluste von vor dem Wochenende wieder wett. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verbuchte zu Wochenbeginn ein Plus von 0,87 Prozent auf 26.714,53 Zähler.

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Montag neuen Mut gefasst. Eine Stimmungsaufhellung in der deutschen Wirtschaft und gute Nachrichten von den kriselnden US-Regionalbanken lieferten Argumente für die Optimisten an der Börse. Der Leitindex Dax schloss 1,14 Prozent höher bei 15.127,68 Punkten und machte so einen Großteil seiner Verluste von vor dem Wochenende wieder wett. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verbuchte zu Wochenbeginn ein Plus von 0,87 Prozent auf 26.714,53 Zähler.

Trotz der jüngsten Turbulenzen im Bankensektor legte das Ifo-Geschäftsklima im März überraschend deutlich zu. Es ist der fünfte Anstieg des Konjunkturbarometers in Folge. „Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist zwar immer noch auf Niveaus, die durchaus mit einem Schrumpfen der deutschen Wirtschaft konform sind, doch die gute Nachricht ist, dass ein deutlicher Rückgang des Bruttoinlandsprodukts nicht gefürchtet werden muss“, kommentierte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank.

Derweil erwägt die US-Regierung einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge weitere Unterstützungen für die First Republic Bank, um dieser mehr Zeit zur Verbesserung ihrer Bilanz zu…