Weltmeisterschaft in Indien
Hockey-Männer ziehen in WM-Viertelfinale ein

Deutschlands Hockey-Männer stehen in Indien im WM-Viertelfinale. Foto

© Frank Uijlenbroek/WorldSportPic/dpa

Die deutschen Hockey-Männer haben erneut das WM-Viertelfinale erreicht und dürfen weiterhin auf den ersten Titelgewinn seit 2006 hoffen.

Die deutschen Hockey-Männer haben erneut das WM-Viertelfinale erreicht und dürfen weiterhin auf den ersten Titelgewinn seit 2006 hoffen.

Die Mannschaft von Bundestrainer Andre Henning besiegte am Montag als Vorrundenzweiter der Gruppe B bei den Titelkämpfen in Indien im „Crossover“-Spiel Frankreich souverän und ungefährdet mit 5:1 (4:0) und zieht damit in die Runde der letzten acht Teams ein. Dort trifft die DHB-Auswahl am Mittwoch auf England (14.30 Uhr/DAZN).

Die Treffer für den zweimaligen Weltmeister gegen den Dritten der Gruppe A erzielten Marco Miltkau (14. Minute), Niklas Wellen (18.), Mats Grambusch (23.), Moritz Trompertz (24.) und Gonzalo Peillat (59.). Den Franzosen gelang durch Francois Goyet nur noch der Anschlusstreffer (57.). Damit blieb das deutsche Team auch im vierten Spiel des Turniers unbesiegt. 

dpa

#Themen