stern-Umfrage
Nur noch ein Viertel der Bürger hält Kanzler Scholz für führungsstark

Weniger als die Hälfte der Deutschen (46 Prozent) bezeichnet Kanzler Olaf Scholz in einer Forsa-Umfrage für den stern als kompetent

© BENOIT TESSIER / AFP

von Lorenz Wolf-Doettinchem

23.01.2023, 15:30
1 Min.

Das Image des Bundeskanzlers wird immer schlechter. Olaf Scholz verliert vor allem in den Kategorien, die für einen Regierungschef besonders wichtig sind.

Schon im Mai 2022 waren die persönlichen Umfragewerte für Olaf Scholz nicht gut. Nach den jüngsten Debatten um die Lieferung von Kampfpanzern an die Ukraine sind sie noch einmal dramatisch eingebrochen. Das zeigt eine aktuelle Forsa-Umfrage für den stern, bei der ein Eigenschaftsprofil des Bundeskanzlers erhoben wurde. Gerade mal 25 Prozent der Bürger halten Scholz noch für führungsstark – ein Rückgang um sieben Prozentpunkte.

Weniger als die Hälfte der Deutschen (46 Prozent) bezeichnet den Kanzler als kompetent (minus 15 Prozentpunkte). Genau so stark ist der Einbruch bei der Vertrauenswürdigkeit (41 Prozent). Auch bei anderen Eigenschaften erreicht Scholz nur noch Werte unter der 50-Prozent-Marke: Nur noch 43 Prozent finden ihn sympathisch. Und gerade mal ein Drittel der Deutschen sagt, dass der Kanzler wisse, was die Menschen bewege.

Die Daten wurden vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut Forsa für die RTL-Gruppe Deutschland am 19. und 20. Januar 2023 erhoben. Datenbasis: 1.002 Befragte. Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte.

#Themen