Originale Bildqualität
Whatsapp will eine seiner größten Schwachstellen beseitigen – und arbeitet bereits am Update

Besonders auf großen Bildschirmen fällt schnell auf, wie schlecht die Fotoqualität bei Whatsapp eigentlich ist. Das soll sich ändern.

© RyanJLane / Getty Images

Bilder, die über Whatsapp verschickt werden, sind oft von erstaunlich schlechter Qualität. Das soll Speicherplatz auf den Geräten der Empfänger einsparen. Doch bald schon wird Whatsapp Fotos auf Wunsch nicht mehr kleinrechnen.

Whatsapp eignet sich seit jeher nicht als Versandoption für schöne Bilder. Das liegt vor allem daran, dass der Messenger aus Platzgründen die Qualität von Medien runterschraubt. Lange Zeit war das auch eine sinnvolle Entscheidung der Entwickler, denn Speicherplatz war über Jahre ein knappes Gut auf Smartphones der Nutzer:innen. Vor allem bei älteren iPhones, die in der Basis-Ausstattung lediglich 64 Gigabyte boten.

Interview

Signal, Threema und Co.

Die Alternativen zu Whatsapp – so lässt sich die Privatsphäre optimal schützen

10.01.2022

Inzwischen hat sich die Lage allerdings entspannt und 128 Gigabyte sind der neue Standard. Theoretisch würde das auch mehr Bilder bei besserer Qualität erlauben, ohne dass die Geräte an ihre Grenzen kommen. 

Whatsapp erlaubt es, Bilder in Originalqualität zu versenden

Wie „WABetaInfo“ berichtet, scheint sich Whatsapp endlich einer der größten Schwachstellen des Messengers zu widmen und die starke Komprimierung der Bilder auf Wunsch völlig zu deaktivieren. Das geht aus einem Bericht über die aktuelle Android-Beta des Messengers hervor.

In der Test-Version stellten die Experten beim Versand neuer Nachrichten einen bislang…