Börse in Frankfurt
Dax kann Anfangsgewinne nicht halten

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto

© Fredrik von Erichsen/dpa

Mit dem Rückenwind der US-Börsen hat der deutsche Aktienmarkt am Montag an seine Gewinnserie des noch jungen Jahres angeknüpft. Allerdings konnte der Dax sein solides Plus zu Handelsbeginn nicht halten und notierte zuletzt nur noch 0,13 Prozent höher bei 15.053,84 Punkten. Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,81 Prozent auf 28.707,79 Zähler aufwärts. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone stieg um rund 0,2 Prozent. In der neuen Woche nimmt die Berichtssaison der Unternehmen Fahrt auf.

Mit dem Rückenwind der US-Börsen hat der deutsche Aktienmarkt am Montag an seine Gewinnserie des noch jungen Jahres angeknüpft. Allerdings konnte der Dax sein solides Plus zu Handelsbeginn nicht halten und notierte zuletzt nur noch 0,13 Prozent höher bei 15.053,84 Punkten. Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,81 Prozent auf 28.707,79 Zähler aufwärts. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone stieg um rund 0,2 Prozent. In der neuen Woche nimmt die Berichtssaison der Unternehmen Fahrt auf.

Unter den Einzelwerten rückten die Aktien des Dax-Konzerns Symrise in den Anlegerfokus. Eine Wertberichtigung auf eine Beteiligung in Schweden hat 2022 am Gewinn des Aromen- und Duftstoffherstellers gezehrt. Das operative Ergebnis (Ebitda) fiel um gut zwei Prozent. Symrise versprach dennoch, für 2022 eine „attraktive Dividendenpolitik beizubehalten“. Der Umsatz legte dank Übernahmen und höherer Verkaufspreise deutlich zu. Die Papiere sackten auf den tiefsten Stand seit mehr als drei Monaten ab und notierten zuletzt 8,1 Prozent im Minus.

Die Aktien von Secunet Security Networks verteuerten sich trotz des verfehlten Ergebnisziels (Ebit)…