NFL
Kansas City Chiefs im NFL-Halbfinale – Mahomes verletzt

Die Kansas City Chiefs haben Grund zur Freude – und das, obwohl der Star-Quarterback verletzt ist. Foto

© Jeff Roberson/AP/dpa

Die Kansas City Chiefs dürfen trotz einer Verletzung ihres Star-Quarterbacks Patrick Mahomes weiter auf den Super-Bowl-Triumph in der National Football League (NFL) hoffen.

Die Kansas City Chiefs dürfen trotz einer Verletzung ihres Star-Quarterbacks Patrick Mahomes weiter auf den Super-Bowl-Triumph in der National Football League (NFL) hoffen.

Die Chiefs setzten sich am Samstag (Ortszeit) zu Hause gegen die Jacksonville Jaguars mit 27:20 durch und stehen damit als erstes Team im Playoff-Halbfinale. Dort trifft Kansas auf den Sieger des Duells zwischen den Buffalo Bills und den Cincinnati Bengals.

Mahomes verletzte sich im Arrowhead Stadium im ersten Viertel, als ihm ein Gegenspieler mit vollem Gewicht auf das rechte Sprunggelenk fiel. Der 27-Jährige spielte zunächst humpelnd weiter, verließ dann aber für eine Behandlung den Platz. Der 37-Jährige Chad Henne übernahm zwischenzeitlich die Position des Quarterbacks.

Zur zweiten Halbzeit kehrte Mahomes zurück, was die heimischen Fans mit „MVP, MVP“-Rufen begeistert honorierten. Der Einsatz des sichtlich angeschlagenen Mahomes zahlte sich aus: Im letzten Viertel ermöglichte er mit einem starken Pass den entscheidenden Touchdown von Marquez Valdes-Scantling.

Die Kansas City Chiefs werden in der kommenden Saison als eines von zwei Teams auch in Deutschland ein Punktspiel austragen. Das gab die NFL kürzlich bekannt. Im vorigen November gab es das erste NFL-Spiel auf deutschem Boden in der Münchener Allianz Arena zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Seattle Seahawks. 

dpa