Sehen Sie im Video: „Corwn shyness“ – Warum Bäume einander nicht berühren „wollen“.

Diese Aufnahmen zeigen ein faszinierendes Phänomen:

Viele Baumarten im Wald halten Abstand zu ihren Nachbarn.

Die feinen Abstände im Blattwerk sind besonders gut aus der Vogelperspektive in Drohnenaufnahmen zu erkennen.

Das Phänomen wird als „crown shyness“, übersetzt „Baumkronen-Schüchternheit“, bezeichnet.

Forschende liefern verschiedene Erklärungsansätze für diese Art von „Social Distancing“-Phänomen im Blätterdach.

Eine mögliche Erklärung ist, dass es sich um eine Abwehrmaßnahme gegen Blätter fressende Insektenlarven handelt.

Ein zweiter Erklärungsansatz ist, dass so eine Verschattung verhindert werden soll.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass die Bäume, wenn sie bei Wind vermehrt mit ihren Nachbarn in Kontakt geraten, das Wachstum der Zweige einstellen, um Schaden daran abzuwenden.

Diese These wird durch Forschungsergebnisse bestätigt, die zeigen, dass verschiedene Baumarten bei unterschiedlich intensiven Berührungen unterschiedliche Abstände zueinander entwickeln.