Australian Open
Tennisspielerin Swiatek verpasst Viertelfinale

Sie hat es nicht ganz geschafft: Iga Swiatek zieht nicht ins Viertelfinale. Foto

© Mark Baker/AP/dpa

Die Weltranglistenerste Iga Swiatek hat bei den Australian Open in Melbourne den Einzug ins Viertelfinale verpasst.

Die Weltranglistenerste Iga Swiatek hat bei den Australian Open in Melbourne den Einzug ins Viertelfinale verpasst.

Die polnische Tennisspielerin verlor ihr Achtelfinal-Duell am Sonntag gegen Wimbledon-Gewinnerin Jelena Rybakina aus Kasachstan mit 4:6, 4:6. In den drei Runden zuvor hatte Swiatek (21) keinen einzigen Satz abgegeben und dabei zum Auftakt die Dortmunderin Jule Niemeier besiegt. 

Die gebürtige Russin Rybakina zog damit als erste Spielerin ins Viertelfinale des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres ein. So weit war die 23-Jährige beim Hartplatzturnier im Melbourne Park noch nie gekommen. In der Runde der besten acht Spielerinnen trifft Rybakina auf die Lettin Jelena Ostapenko, die sich ebenfalls am Sonntag gegen US-Jungstar Coco Gauff mit 7:5, 6:3 durchsetzte.

dpa

#Themen