Turnier in Polen und Schweden
Deutsche Handballer erreichen WM-Viertelfinale

Mit neun Treffern Deutschlands bester Werfer: Juri Knorr. Foto

© Jan Woitas/dpa

Deutschlands Handballer stehen vorzeitig im WM-Viertelfinale. Beim Sieg gegen die Niederlande geht es nur im ersten Durchgang eng zu. Jetzt warten nur noch Schwergewichte.

Die deutschen Handballer haben ihre Erfolgsserie bei der Weltmeisterschaft fortgesetzt und vorzeitig das Viertelfinale erreicht.

Die DHB-Auswahl zeigte eine starke Leistung und besiegte die Niederlande mit 33:26 (15:12). Damit ist die K.o.-Runde schon vor dem abschließenden Hauptrundenspiel am Montag (20.30 Uhr/ARD) gegen die ebenfalls qualifizierten Norweger perfekt. 

Vor rund 5000 Zuschauern im polnischen Kattowitz war der erneut überragende Spielmacher Juri Knorr mit neun Treffern bester Werfer der weiter ungeschlagenen deutschen Mannschaft. Auch Torhüter Andreas Wolff lieferte wie schon so oft bei diesem Turnier eine mehr als überzeugende Vorstellung ab. 

Im Viertelfinale warten Frankreich oder Spanien

Darauf wird es auch im weiteren Verlauf ankommen. Schon die Norweger am Montag zählen zur Weltspitze. Und im Viertelfinale trifft die DHB-Auswahl dann entweder auf Olympiasieger Frankreich oder Spanien.

Schon von den Niederländern wurde das deutsche Team ordentlich gefordert, zumindest im ersten Durchgang. Bundestrainer Alfred Gislason und seine Spieler hatten vor der Partie kaum eine Gelegenheit ausgelassen, um vor dem Gegner zu warnen. Dass es etwa ein ganz anderes Spiel werden würde als zuletzt beim 39:19 gegen die hoffnungslos überforderten Argentinier. Sie sollten recht behalten. 

Von Anfang an entwickelte sich…