Ukraine
Mindestens 17 Tote bei Hubschrauberabsturz nahe Kiew – ukrainischer Innenminister unter den Toten

News im Video: Ukrainischer Innenminister stirbt bei Hubschrauberabsturz – Unglücksstelle nahe Kindergarten.

STORY: In der Ukraine ist ein Hubschrauber in der Nähe eines Kindergartens und eines Wohngebäudes abgestürzt. Laut Polizeiangaben kamen 16 Menschen dabei ums Leben, darunter auch der ukrainische Innenminister Denys Monastyrskyj , sein Stellvertreter sowie weitere ranghohe Vertreter des Ministeriums. Laut Behörden starben auch zwei Kinder, zehn weitere wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt gab es den Angaben zufolge mehr als 20 verletzte. Der Vorfall ereignete sich in der Stadt Browary, rund zwölf Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Kiew. Regionalgouverneur Olexij Kuleba teilte mit, zum Zeitpunkt des Absturzes seien Kinder und Beschäftigte in dem Kindergarten gewesen. Angaben zur Absturzursache gab es zunächst nicht.

Mehr

Mitten im Krieg erlebt die Ukraine ein schweres Hubschrauberunglück. Nahe einem Kindergarten stürzte der Helikopter ab. Viele Menschen starben, darunter auch der Innenminister und Kinder.

Bei einem Hubschrauberabsturz nahe der Hauptstadt Kiew ist nach Polizeiangaben der ukrainische Innenminister Denys Monastyrskyj ums Leben gekommen. Insgesamt gebe es nach dem Absturz nahe einem Kindergarten in der an Kiew angrenzenden Stadt Browary mindestens 17 Todesopfer, erklärte der zuständige Regionalgouverneur Oleksij Kuleba auf Telegram. Darunter seien auch drei Kinder. 25 Menschen wurden verletzt, darunter 11 Kinder, hieß es zuletzt. Zwischenzeitlich war von 18 Toten die Rede gewesen. Auf in Online-Netzwerken verbreiteten Videos von der Absturzstelle war ein großflächiger Brand zu sehen.

Kuleba zufolge befanden sich in dem Kindergarten zum Zeitpunkt des Absturzes betreute Kinder und Angestellte….