Australian Open
Nadal muss Traum vom 23. Grand-Slam-Titel vorerst aufgeben – Ehefrau vergießt Tränen

Rafael Nadals Körper streikt immer häufiger

© Asanka Brendon Ratnayake / DPA

Rafael Nadal ist auf seiner Jagd nach einem weiteren Titel-Rekord gescheitert. Der Spanier ist in der 2. Runde des Australian Open gegen den US-Amerikaner Mackenzie McDonald ausgeschieden, weil die Hüfte zwackte. Bei seiner Ehefrau flossen die Tränen.

Es war eine bittere Niederlage: Der alternde Superstar Rafael Nadal ist bereits in der 2. Runde der Australian Open gescheitert. Der 36 Jahre alte Spanier verlor am Mittwoch gegen den US-Amerikaner Mackenzie McDonald mit 4:6, 4:6 und 5:7 und kassierte sein frühestes Aus beim Hartplatzturnier in Melbourne seit 2016. Ende des zweiten Satzes verletzte sich der 22-malige Grand-Slam-Turniersieger an der Hüfte, danach hatte Nadal keine echte Chance mehr auf eine erfolgreiche Aufholjagd.

Auf der Tribüne der Rod Laver Arena von Melbourne vergoss seine Ehefrau Maria Francisca Perello Tränen in ein Taschentuch. In der ganzen Entourage in der Players Box war die Enttäuschung spürbar, manche hielten sich die Hände vor das Gesicht angesichts der Pleite.

Australian Open

Immer noch ungeimpft, aber der klare Favorit: Novak Djokovic ist zurück in Australien

15.01.2023

Für Nadal ist damit sein großer Traum vom 23. Grand-Slam-Titel vorerst geplatzt. Erst im vergangenen Jahr hatte er sich durch den Sieg bei den French Open den 22. Titel gesichert und war damit vor Novak Djokovic (21) und Roger Federer (20) zu alleinigen Rekordhalter aufgestiegen. Auch die Australian Open hatte er vor einem Jahr gewonnen und war als Titelverteidiger nach Melbourne gereist.

Rafael Nadal: Ich wollte nicht aufgeben

„Ich wollte nicht aufgeben, ich bin der Titelverteidiger…