Rückrundenstart
Darauf kommt es im Titelkampf der Bundesliga an

Wer kann den FC Bayern München auf dem Weg zum nächsten Titel stoppen? Foto

© Angelika Warmuth/dpa

Bayern vorn, der Rest dahinter. Doch diesmal mischen auch zwei Überraschungsteams mit, eins kommt aus Berlin, das andere aus Freiburg. Kann irgendwer die Münchner stoppen?

Im Bundesliga-Titelrennen sehnen sich die Fußballfans nach Abwechslung. Vor dem Liga-Neustart mit dem Topspiel RB Leipzig gegen FC Bayern am Freitag thronen die Münchner aber schon wieder ganz oben. Die elfte Meisterschaft in Serie winkt.

Oder können die Verfolger um Freiburg, Leipzig oder Dauer-Herausforderer Borussia Dortmund diesmal für mehr Spannung und einen neuen Meister sorgen?

FC Bayern München (1., 34 Punkte)

Die heikle Torwartfrage beschäftigt den FC Bayern vor dem Wiederbeginn der Bundesliga mehr als ihm lieb ist. Wer ersetzt den lange verletzten Nationaltorhüter Manuel Neuer? Sven Ulreich, sechsmaliger deutscher Meister, ist national in jedem Fall ein guter Ersatz und auch international erprobt. Doch was, wenn auch er sich verletzt? Und ist Ulreich auch international der passende Mann? In Leipzig soll erstmal ein Sieg zum Start her. „Es liegt an uns, dass wir unsere Spiele so gestalten, dass wir da bleiben, wo wir aktuell stehen“, sagt Trainer Julian Nagelsmann. Als Ulreich-Ersatz bringt der erst 20-jährige Johannes Schenk noch nicht viel Erfahrung mit.

SC Freiburg (2., 30 Punkte)

Trainer Christian Streich bleibt sich treu. Eine Kampfansage in Richtung München gibt es von ihm nicht zu hören. Viel mehr möchte der Coach des Sport-Clubs die Ergebnisse der herausragenden ersten Saisonphase bestätigen. „Der Ansporn ist immer, das Maximale herauszuholen. Wenn wir das nicht schaffen, dürfen wir nicht ins Tal der Tränen…