Lisa Marie Presley, US-amerikanische Sängerin und einziges Kind von Rock’n’Roll-Legende Elvis Presley, ist am 12. Januar im Alter von 54 Jahren gestorben. Ihre Mutter „Priscilla Presley und die Presley-Familie sind schockiert und am Boden zerstört wegen des tragischen Tods ihrer geliebten Lisa Marie“, hieß es in einer Erklärung der Familie.

Hinsichtlich der Todesursache berichtet das Prominentenportal TMZ, dass Lisa Marie Presley nach einem Herzstillstand in ein Krankenhaus gebracht und auf der Intensivstation in ein künstliches Koma versetzt worden war. Eine Hausangestellte soll die 54-Jährige leblos in ihrem Haus in Calabasas, einem Promi-Vorort von Los Angeles, gefunden haben.

„Das wunderbarste Lachen“: Hollywood-Stars trauern um Lisa Marie Presley

Der Tod der US-Sängerin hat für eine Welle der Trauer in den Sozialen Medien gesorgt. Prominente und Fans haben ihre Anteilnahme auf unterschiedlichen Plattformen ausgedrückt.

„Unsere Herzen sind gebrochen“, schreiben beispielswese Oscar-Preisträger Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson in einem gemeinsamen Statement auf Instagram. Eine Mutter sollte niemals ein Kind verlieren müssen, betonen die beiden: „Lisa Marie hat ihren geliebten Sohn Benjamin verloren, Priscilla verliert ihre einzige Tochter. Das ist zu viel.“ Das Paar hatte die Familie von Lisa Marie Presley bei der gemeinsamen Arbeit am kürzlich veröffentlichten Biopic „Elvis“ kennengelernt. Hanks spielt darin die Rolle von Elvis‘ Manager.

Auch Oscar-Preisträger Nicolas Cage, mit dem Presley dreieinhalb Monate verheiratet war, meldet sich zu Wort: „Lisa hatte das wunderbarste Lachen von allen, die ich je getroffen habe. Sie hat jeden Raum erhellt“. Er finde Trost in dem Glauben, dass sie mit ihrem Sohn Benjamin wiedervereint sei, zitiert der „Hollywood Reporter“ aus einem Statement des 59-Jährigen. Lisa Marie Presleys Sohn Benjamin Keough hatte 2020 im Alter von 27 Jahren Suizid begangen.

Lisa Marie Presley war dreieinhalb Monate mit US-Schauspieler…