Basketball
NBA: Lakers verlieren in Cleveland – Mavs schlagen Nuggets

Donovan Mitchell (r) von den Cleveland Cavaliers im Zweikampf mit Dennis Schröder von den Los Angeles Lakers. Foto

© Ron Schwane/AP/dpa

Ohne den früh ausgewechselten Anthony Davis haben die Los Angeles Lakers in der NBA gegen die Cleveland Cavaliers verloren. Der zuletzt überragende Basketball-Profi war nach acht Minuten mit Grippesymptomen vom Feld gegangen und kam bei der 102:116-Niederlage nicht mehr zum Einsatz.

Ohne den früh ausgewechselten Anthony Davis haben die Los Angeles Lakers in der NBA gegen die Cleveland Cavaliers verloren. Der zuletzt überragende Basketball-Profi war nach acht Minuten mit Grippesymptomen vom Feld gegangen und kam bei der 102:116-Niederlage nicht mehr zum Einsatz.

Ohne den besten Mann der vergangenen Wochen war der NBA-Rekordmeister gegen das derzeit drittbeste Team der Eastern Conference insgesamt zu schwach. Donovan Mitchell kam auf 43 Punkte für die Cavs, bei den Lakers war LeBron James mit 21 Punkten der beste Werfer. Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder verbuchte 16 Punkte.

Maxi Kleber rettete mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Liga einen knappen Sieg gegen die Denver Nuggets ins Ziel. Beim 116:115 ging es in den letzten Sekunden mit Fouls und Freiwürfen hin und her, ehe der vierte Sieg aus den vergangenen fünf Spielen für die Mavericks perfekt war.

Tim Hardaway Jr. war mit 29 Punkten bester Werfer für Dallas. Luka Doncic kam auf 22 Zähler, 10 Rebounds und 12 Vorlagen und verbuchte ein sogenanntes Triple Double mit zweistelligen Werten in drei statistischen Kategorien. Kleber kam auf 9 Zähler. Für die Nuggets um den besten Spieler der vergangenen Saison, Nikola Jokic, war es die dritte Niederlage in Serie.

dpa

#Themen