Fußball-WM Katar, Tag 15
Liberté, égalité, Mbappé: Frankreich besiegt Polen und steht im Viertelfinale

Er war einmal mehr der Spieler, der den Unterschied machte: Mit seinem 2:0 für Frankreich besiegelte Kylian Mbappé gegen Polen den Viertelfinaleinzug.

© Franck Fife / AFP

Frankreich hat das Viertelfinale der Fußball-WM in Katar erreicht. In einem lange ausgeglichenen Spiel siegte die Équipe Tricolore dank etwas Glück und der Qualität von Kylian Mbappé mit 3:1 gegen Polen.

Im Duell der Stürmerstars hat sich Weltmeister Frankreich um Kylian Mbappé im WM-Achtelfinale gegen Polen und Robert Lewandowski durchgesetzt. Das Team von Trainer Didier Deschamps gewann am Sonntag im Al-Thumama Stadion von Doha mit 3:1 (1:0). Auf Vorlage von Mbappé brachte Olivier Giroud (44. Minute) die Franzosen kurz vor der Pause in Führung. Für die Entscheidung vor 40 989 Zuschauern sorgte der Superstar von Paris Saint-Germain mit zwei fulminanten Treffern dann selbst (74./90.+1). 

Polen hält lange dagegen, Mbappé zweimal wunderschön: Frankreich zieht ins Viertelfinale ein

Die Polen, die erstmals seit 1986 wieder in der K.o.-Runde einer WM standen, konnten das ungleiche Duell mit dem großen Favoriten über weite Strecken offener gestalten, als viele das angenommen hatten, blieben aber zu ungefährlich. In der Nachspielzeit traf Lewandowski noch per Handelfmeter (90.+9) nach Videobeweis.

Für die Franzosen war es ein Spiel der Bestmarken: Torhüter Hugo Lloris zog durch seinen 142. Einsatz für die Équipe Tricolore mit Rekordnationalspieler Lilian Thuram gleich. Giroud zog mit seinem 52. Länderspieltor an Thierry Henry vorbei und ist nun alleiniger Rekordschütze der Franzosen.

pgo
DPA

#Themen