Bei U-Boat Worx in den Niederlanden entstehen Unterwasserträume für Gutbetuchte. Neben riesigen U-Booten wie der „Nautilus“ und „Uwep“ oder kompakten Einsitzern wie der „Nemo“-Serie (hier erfahren Sie mehr), hat sich das Unternehmen nun auch auf besonders schnelle Untersee-Flitzer spezialisiert. Für den Rekordhalter namens Super Sub erfolgte kürzlich eine Überarbeitung, noch bevor das erste Exemplar an den ersten Käufer ausgeliefert wird.

Aus dem Weg, Delfin!

Das Super Sub ist ein Dreisitzer mit riesiger Glaskugel an der Front. Das gesamte Design ist auf möglichst geringen Wasserwiderstand ausgelegt. Der Hersteller gibt an, dass das U-Boot bis zu 60 Knoten erreicht, was an Land einer Geschwindigkeit von rund 18,5 Kilometern pro Stunde entspricht. Damit wäre das Super Sub schneller als ein Delfin und nur wenige Meerestiere wären in der Lage, dem Gefährt davon zu schwimmen.

Als Antrieb kommen mehrere Propeller zum Einsatz, die Systemleistung für den Vortrieb soll bei 60 Kilowatt liegen. Die maximale Tauchtiefe beziffert das Unternehmen mit 300 Metern, die Dauer eines Tauchgangs ist auf üppige acht Stunden begrenzt.

Wie andere U-Boote des Herstellers auch, wird das Super Sub mit einem Joystick gesteuert, der eine möglichst einfache Bedienung gewährleisten soll. 

Im Notfall vier Tage Sauerstoff

Geht mal etwas schief, bietet das Super Sub seinen Insassen Sauerstoff für 96 Stunden. Am Heck sitzt eine Boje, die im Falle einer Havarie an die Oberfläche taucht und den genauen Standort des Tauchschiffes angibt. 

U-Boat Worx gibt an, dass das erste Exemplar des Super Subs bereits verkauft sei und die Auslieferung im kommenden Jahr stattfinden soll. Bereits im Frühling sollen die ersten Tests auf offener See stattfinden.

Einen Preis nennt das Unternehmen nicht. Zur Orientierung: Die „Nemo“, das kleinste Exemplar des Herstellers, beginnt bei…