Frankreichs B-Elf enttäuscht gegen Tunesien: Die Noten und Einzelkritik für „Les Bleus“

Ibrahima Konate

© Getty Images

Frankreich verliert zum Abschluss der Gruppenphase der WM mit 1:0 gegen Tunesien. Die Noten und Einzelkritik für den Titelverteidiger.

Titelverteidiger Frankreich steht als Gruppensieger im Achtelfinale der WM. Gegen Tunesien ließ Nationaltrainer Didier Deschamps seine B-Elf ran, die aber trotzdem noch mit Top-Stars gespickt ist. Die Noten und Einzelkritik für „Les Bleus“ nach der 1:0-Pleite.

1. Steve Mandanda – 5/10

Steve Mandanda hatte gegen Tunesien Probleme bei hohen Bällen und Flanken. Auszeichnen konnte sich der 37-Jährige mit einer Parade gegen Tunesiens Khazri.

Beim Tor aus kurzer Distanz war Mandanda dann machtlos.

2. Axel Disasi – 5/10

Wie erwartet wusste Axel Disasi defensiv zu überzeugen, blieb aber in der Offensive blass. In der Rückwärtsbewegung offenbarte der Außenverteidiger der AS Monaco Schwächen und ließ den Tunesiern über seine Seite allzu häufig viel Raum bei Kontern.

3. Raphael Varane – 5/10

Raphaël Varane hatte die Rolle des Abwehrchefs und musste viele tunesische Flanken wegverteidigen. Dabei überzeugte Varane mit einem starken Kopfballspiel, einem oft guten Nachsetzen und insgesamt einer guten Ordnung seiner Nebenmänner.

Beim Tor hätte Varane aber besser aussehen können, da er von Khazri mit einem Haken leicht stehengelassen wurde.

4. Ibrahima Konate – 7/10

Starke Leistung von Ibrahima Konaté. Der Verteidiger vom FC Liverpool hatte immer das richtige Timing und bestach mit seinem Positionsspiel. Der einzige Franzose, der an diesem Nachmittag auf wirklich gutem Niveau unterwegs war.

5. Eduardo Camavinga – 3/10

Eduardo Camavinga musste…