Fußball-WM Katar, Tag 9
Brasilien dreht gegen die Schweiz spät auf – Deutschland-Schreck vor dem Aus

Konnten erst in der 83. Minute ein Tor gegen die Schweiz bejubeln: Brasilien

© Federico Gambarini / DPA

An Tag neun der Fußball-WM in Katar wollen Brasilien und Portugal ihre zweiten Siege in der Vorrunde einfahren. Zuvor lieferten sich Serbien und Kamerun wie Ghana und Südkorea packende Spiele.

Brasilien kann es auch ohne Neymar. Der Topfavorit hat sich am Montagabend ein 1:0 (0:0) gegen die Schweiz erkämpft und damit den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-WM klargemacht. Casemiro (83. Minute) erzielte kurz vor Schluss den umjubelten Siegtreffer für die  Seleção, der die K.o.-Phase beim Turnier in Katar angesichts von nun sechs Punkten in der Gruppe G nicht mehr zu nehmen ist. Im abschließenden Vorrundenspiel treffen die Brasilianer am Freitag noch auf Kamerun. Auch die Schweizer haben weiter gute Chancen und kämpfen im letzten Gruppenspiel gegen Serbien um den Achtelfinal-Einzug.

Es entwickelte sich vor 43.649 Zuschauern im Stadion 974 in Doha zunächst eine ähnliche Partie wie das Auftaktspiel der Brasilianer gegen Serbien (2:0). Die Seleção dominierte das Geschehen, wurde aber nicht gefährlich. Zudem unterliefen ihr immer wieder leichte Fehler im Aufbau. Was aber auch an diszipliniert verteidigenden Schweizern lag. 

Brasilien ist als Tabellenführer der Gruppe G mit sechs Punkten vor dem letzten Spieltag am kommenden Freitag nicht mehr von einem der ersten beiden Plätzen zu verdrängen. Es folgen die Schweiz (3) sowie Kamerun und Serbien mit jeweils einem Punkt. Brasilien spielt zum Abschluss gegen Kamerun, die Schweiz gegen Serbien.

Südkorea – Ghana 2:3

Viele Tore, spektakuläre Wendungen und jede Menge Spannung – ausgerechnet vier bisher eher unauffällige Teams haben am neunten Tag der Fußball-WM…