Podcast

„Zeigler & Köster“
Mit Füllkrug zurück in die Zukunft

„Man kann sich für Niclas Füllkrug freuen und die WM trotzdem Scheiße finden“, sagt Arnd Zeigler im Podcast „Zeigler&Köster“

© Robert Michael / DPA

Was für ein Spiel gegen Spanien! Arnd Zeigler und Philipp Köster sind ergriffen vom Füllkrug’schen Fußballmärchen, Schlotterbecks epischer Grätsche und von einer deutschen Elf, die endlich mal über Kampf zum Spiel kommt.

Was für ein Spiel gegen Spanien! Arnd und Philipp sind ergriffen vom Füllkrug‘schen Fußballmärchen, Schlotterbecks epischer Grätsche und von einer deutschen Elf, die endlich mal über Kampf zum Spiel kommt.

Sie erklären das Phänomen Niclas Füllkrug

Die beiden sezieren die bisher beste Partie der WM, erklären das Phänomen des Stoßstürmers Füllkrug und sehen die deutsche Elf beinahe schon im Achtelfinale. Wo Arnd und Philipp schon mal dabei sind, beerdigen sie auch gleich mal den Mythos vom zu netten Bundestrainer Flick, der angeblich die Spieler an zu langer Leine führt.

Und wäre die Folge damit nicht schon prall genug gefüllt, wird auch noch über den Vorschlag von Ex-Schiri Torsten Kinhöfer, eine Netto-Spielzeit einzuführen, gelästert und eine geniale Idee von Arsène Wenger zur Neuregelung des Abseits wiederbelebt, mit der Antonio Rüdigers Bude gegen Spanien gezählt hätte. Gibt’s nicht? Gibt’s doch – in der siebten Ausgabe von „Zeigler & Köster“.

Der neue „11 Freunde“-Fußballpodcast „Zeigler & Köster“ erscheint jeden Donnerstag bei AudioNow, Spotify, iTunes, Amazon Music und überall, wo es Podcasts gibt. Wie Sie Podcasts hören und abonnieren können, erfahren Sie hier.

Die „Kabinenpredigt“-Kolumnen von stern-Stimme Philipp Köster lesen Sie hier.

tkr

#Themen