Eintracht-Neuzugang im Winter schon wieder weg?

Luca Pellegrini

© Getty Images

Erst im Sommer wechselte Luca Pellegrini auf Leihbasis von Juventus Turin zu Eintracht Frankfurt. Nun steht der Italiener womöglich vor einem vorzeitigen Abschied aus Hessen. Die Eintracht hat es derweil auf Juves Samuel Iling-Junior abgesehen.

Erst im Sommer wechselte Luca Pellegrini auf Leihbasis von Juventus Turin zu Eintracht Frankfurt. Nun steht der Italiener womöglich vor einem vorzeitigen Abschied aus Hessen. Die Eintracht hat es derweil auf einen anderen Juve-Profi abgesehen.

Laut Corriere dello Sporthat Pellegrini die Frankfurter Verantwortlichen bislang nicht überzeugtund wird aller Voraussicht nach am Saisonende in die Serie A zurückkehren. Andere italienische Medien berichten sogar davon, dass der Linksverteidiger die SGE schon im Winter vorzeitig verlassen und die Leihe aufgelöst werden könnte. Die hessenschau bezeichnet diese Berichte jedoch als Falschmeldung.

Pellegrinis Leihvertrag bei der Eintracht läuft noch bis Sommer 2023. Der 23-Jährige bestritt in der Hinrunde 14 Pflichtspiele, musste sich aber zuletzt hinter Christopher Lenz oder Ansgar Knauff einreihen. Dem technisch beschlagenen Linksfuß fehlt es vor allem an der für Frankfurts Spiel typischen Kämpfermentalität.

Kommt Iling-Junior?

Corriere dello Sport schreibt außerdem, dass die Eintracht ihre Fühler nach Samuel Iling-Junior ausgestreckt hat. Der 19-jährige Engländer steht ebenfalls bei Juventus unter Vertrag. Wie Pellegrini ist Iling-Junior auf der linken Seite unterwegs, kommt jedoch deutlich offensiver zum Einsatz als der Italiener.

Sein Vertrag in Turin läuft am Saisonende aus, soll jedoch verlängert werden. Die SGE könnte sich daher einerseits um einen ablösefreien Transfer bemühen. Andererseits…