Börse in Frankfurt
Dax holt nach Rally erst einmal Luft

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto

© Fredrik von Erichsen/dpa

Nach dem Sprung über die Marke von 14.500 Punkten hat der Dax am Freitagmorgen zunächst eine Verschnaufpause eingelegt. Im frühen Handel notierte der deutsche Leitindex mit einem Minus von zuletzt 0,12 Prozent bei 14.522,55 Punkten nur knapp unter seinem Vortagesschluss. Marktteilnehmer rechnen auch im weiteren Verlauf eher mit einer impulsarmen Sitzung, da in den USA nach dem gestrigen Feiertag verkürzt gehandelt wird.

Nach dem Sprung über die Marke von 14.500 Punkten hat der Dax am Freitagmorgen zunächst eine Verschnaufpause eingelegt. Im frühen Handel notierte der deutsche Leitindex mit einem Minus von zuletzt 0,12 Prozent bei 14.522,55 Punkten nur knapp unter seinem Vortagesschluss. Marktteilnehmer rechnen auch im weiteren Verlauf eher mit einer impulsarmen Sitzung, da in den USA nach dem gestrigen Feiertag verkürzt gehandelt wird.

Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es deutlicher abwärts, hier stand zuletzt ein Minus von 0,60 Prozent auf 25.898,99 Zähler zu Buche. Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone bewegte sich mit minus 0,10 Prozent ähnlich wie der Dax kaum.

Getrieben von positiven Signalen der US-Notenbank Fed, die nunmehr ein etwas gemäßigteres Tempo bei der Zinswende in Aussicht stellt, hatte das wichtigste deutsche Börsenbarometer am Vortag erstmals seit Juni die Marke von 14.500 zurückerobert. Seit seinem Tief Ende September hat der Dax mittlerweile mehr als 22 Prozent hinzugewonnen, aktuell winkt die achte Woche mit Gewinnen in Folge. Das Minus seit Jahresbeginn ist inzwischen auf weniger als neun Prozent abgeschmolzen.

Wie schon am Vortag dürfte auch die letzte Handelssitzung der Woche in eher ruhigen Bahnen verlaufen, denn an der Wall Street wird nur…