Fußball-WM Katar, Tag 5
Brasilien wird Favoritenrolle gerecht – historischer Ronaldo führt Portugal zum Sieg

Brachte sein Team auf die Siegerstraße: der brasilianische Stürmer Richarlison

© Anne-Christine Poujoulat / AFP

Brasilien meistert Einstiegshürde Serbien souverän. CR7 knackt mit seinem Treffer gegen Ghana mal wieder einen Rekord, Uruguay und Südkorea liefern das vierte torlose Remis des Turniers und die Eidgenossen aus der Schweiz feiern einen gelungenen Turnierauftakt gegen Kamerun. 

Brasilien – Serbien 2:0

Rekordweltmeister Brasilien und Superstar Neymar sind mit einem Erfolg in das WM-Turnier von Katar gestartet. Der fünffache Titelgewinner und Mitfavorit kam am Donnerstagabend in der Gruppe G gegen Serbien zu einem hochverdienten 2:0 (0:0) dank zweier Tore von Richarlison. Der Stürmer von Tottenham Hotspur traf vor 88.103 Zuschauern im Lusail-Stadion mit einem Abstaubertor (62. Minute) und einem artistischen Seitfallzieher (73.) für die Südamerikaner. 

Die offensiv ausgerichteten Brasilianer gestalteten schon die erste Halbzeit überlegen, konnten ihre wenigen Chancen aber nicht nutzen. Auch nach der Pause lief viel über Paris-Profi Neymar, und das Team von Nationaltrainer Tite erhöhte den Druck in der unterhaltsamen Partie deutlich. Alex Sandro traf nach einer knappen Stunde den Pfosten, ehe Richarlison zweimal zuschlug. Casemiro setzte den Ball danach noch an die Latte.  Die Brasilianer treffen in der Vorrunde noch auf die Schweiz und Kamerun.   

Die Serben, die seit der Jahrtausendwende dreimal in den Gruppenspielen bei einer WM gescheitert waren, spielten in der Defensive lange ihre Zweikampfstärke aus. In der Offensive fehlte ohne den verletzten Ex-Frankfurter Filip Kostic  aber jegliche Durchschlagskraft.

Vor Ort

Innenministerin trifft Fans

Nancy Faeser bei der WM in Katar: Zwischen…