Fußball-WM
Enttäuschung für Uruguay zum Auftakt: 0:0 gegen Südkorea

Der Südkoreaner Heung-min Son (l) im Zweikampf mit Uruguays Martin Caceres. Foto

© Mike Egerton/PA Wire/dpa

Für Uruguays Altstars wie Luis Suárez und Diego Godín dürfte es die letzte WM sein. Der Auftakt gegen Südkorea fiel bescheiden aus. Ein Punkt, der beiden Seiten aber noch alle Chancen lässt.

Die Altstars Luis Suárez, Diego Godín und Co. versammelten sich kurz auf dem Rasen und wussten nicht so recht, was sie mit der enttäuschenden Nullnummer anfangen sollen. Deutlich glücklicher schauten da die Südkoreaner drein, die sich vor ihren Fans verneigten und gar eine kleine Ehrenrunde starteten.

Südkoreas Star-Angreifer Heung-Min Son zog ein gemischtes Fazit: „Ich will immer gewinnen. Wir haben unsere Chancen heute nicht so gut genutzt“, sagte er dem ZDF. „Beide Seiten sind aber zufrieden, dass sie diesen Punkt geteilt haben. Ich bin sehr stolz auf unsere Leistung.“

Die Südamerikaner verpassten beim 0:0 im Education City Stadion von Al-Rajjan den erhofften WM-Auftaktsieg und müssen sich in den nächsten Gruppenspielen gegen Portugal und Ghana steigern, um zum vierten Mal in Serie das WM-Achtelfinale zu erreichen. Ein Punkt, der aber auch Südkorea noch alle Chancen lässt auf das Weiterkommen. Der zweimalige Asienmeister hatte es bei zehn WM-Teilnahmen nur zweimal über die Vorrunde hinaus geschafft.

Zähes Spiel mit nur wenigen Höhepunkten

Der frühere Barça-Torjäger Suárez sowie Liverpool-Ass Darwin bei Uruguay, dazu der mit einer Maske spielende Ex-Hamburger Son im südkoreanischen Team – die geballte Offensivpower auf beiden Seiten ließ eigentlich einiges versprechen. Allerdings entwickelte sich vor 41.663 Zuschauern ein zähes Spiel mit nur wenigen Höhepunkten. Die Angriffe der Taeguk Warriors…