Fußball-WM Katar, Tag 4
Zäher Kick zum Auftakt: Kroatien und Marokko trennen sich torlos

Koratiens Topstar Luka Modrić 

© Themba Hadebe / AP / DPA

In ihrem ersten Spiel teilen sich die Kroaten um Topstar Luka Modrić und Außenseiter Marokko nach einem zähen 0:0 die Punkte.

Vize-Weltmeister Kroatien ist mit einem Stotterstart seinen Titelambitionen bei der Fußball-WM in Katar noch nicht gerecht geworden. Das Team um Superstar Luka Modric kam am Mittwoch gegen Marokko in Al-Chaur nicht über ein 0:0 hinaus. Damit müssen sich die Kroaten in den nächsten Gruppenspielen gegen Kanada und Mitfavorit Belgien schon steigern, sonst droht bei der sechsten Endrunden-Teilnahme zum vierten Mal das Vorrunden-Aus. 

Katar

Das sind die Stadien der Fußball-WM 2022

Außenseiter Marokko darf – auch dank der vielen Fans im Rücken – auf weitere Überraschungen hoffen. Ob Bayern-Profi Noussair Mazraoui aber in den nächsten Spielen mitwirken kann, ist fraglich. Der Außenverteidiger verletzte sich bei einem Kopfball offenbar an der Hüfte und musste mit einer Trage vom Platz gebracht werden. 

Topstar Luka Modrić tritt kaum in Erscheinung

Der WM-Titel sei ein Grund zurückzutreten, hatte Modric vor dem WM-Auftakt noch durchblicken lassen. Bis dahin ist es für das kroatische Team aber noch ein gutes Stück Arbeit. Zwar versuchte der 37-jährige Ausnahmefußballer mit seiner feinen Technik und den millimetergenauen Pässen das Spiel seiner Mannschaft anzukurbeln, vor 59.407 Zuschauern fehlte es den Kroaten gegen die robuste Defensive der Marokkaner aber an Durchschlagskraft. Auch der Hoffenheimer Andrej Kramaric trat kaum in Erscheinung und wurde in der zweiten Halbzeit ausgewechselt. 

Proteste bei WM-Spiel

Irans Gänsehaut-Moment: Fans demonstrieren auf den Rängen – Spieler schweigen bei…