Von 7 bis 12,9 Zoll
Warentest prüft 10 aktuelle Tablets – und empfiehlt lieber ältere Geräte

Tablets sind vielseitige Begleiter (Symbolbild)

© FreshSplash

Trotz immer weiter wachsender Smartphone-Displays sind Tablets weiterhin sehr beliebt. Im neuen Vergleich der Stiftung Warentest kommt aber keines an die älteren Spitzenmodelle heran. Gerade für kleine Budgets finden sich aber dennoch tolle Geräte.

Lesen auf der Couch, eine Serie im Zug schauen oder mal eben schnell eine Mail bearbeiten: Tablets sind wegen ihrer Kombination aus leichtem Gewicht und großem Display ein vielseitiger Alltagsbegleiter. Die Auswahl ist mittlerweile sehr groß. Bei Stiftung Warentest wurden deshalb zehn aktuelle Modelle auf den Prüfstand gestellt.

Was gleich auffällt: Apple fehlt im Test vollständig. Das hat einen einfachen Grund. Die neuen Modelle des iPad Pro (hier bei uns im Test) und das neue Einsteiger-iPad (ebenfalls von uns getestet) kamen dieses Jahr recht spät auf den Markt. Zu spät, um es noch ins Testlabor zu schaffen. Obwohl Warentest trotzdem eine spannende Auswahl gelungen ist, fällt ein Effekt von Apples Ausfall sofort auf. Der Durchschnitts-Preis ist deutlich gesunken, selbst das teuerste Modell im Test liegt unter 300 Euro. Das ist knapp ein Drittel weniger, als selbst das günstige aktuelle Einsteiger-iPad kostet.

Warentest empfiehlt lieber ältere Tablets

An die besten Geräte aus älteren Tests kommt aber keines der neuen Tablets heran. Das bereits im Frühjahr 2021 erschienene Modell des iPad Pro (11 Zoll) sowie das diesen Frühling in den Handel gekommene Galaxy Tab S8 5G von Samsung schneiden mit einer Gesamtwertung von „gut“ (1,7) besser ab als alle aktuellen Modelle. Das iPad überzeugte laut Warentest vor allem beim sehr guten Display und in der Alltagsnutzung. Das Samsung-Modell kann bei der Handhabung und der tollen…