Faces of Football: Kroatien – ein Brief an die Nationalmannschaft

Kroatien

Ein Brief an die kroatische Nationalmannschaft zur WM 2022.

Liebe kroatische Nationalmannschaft,

zunächst einmal hoffe ich, dass ihr bisher eine wunderbare Saison habt und ihr euch genauso auf die Weltmeisterschaft freut wie ich.

Ich erinnere mich noch an einen der ersten Briefe, die ich je geschrieben habe. Es war 1998, im Sommer nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der FIFA-Weltmeisterschaft. Ich war acht Jahre alt und Fußball war überall. Meine Cousine und ich schrieben Briefe an unsere Lieblingsspieler (in die wir vielleicht verknallt waren) – mein Favorit war Goran Vlaović, ihrer war Dario Šimić, und beide waren Teil dieser fantastischen Mannschaft, von der ich auch 24 Jahre später noch jeden einzelnen Spieler nennen kann.

Das war es, was die Weltmeisterschaft für mich damals bedeutete, und ich bin sicher, für die meisten anderen Kinder auch. Nach einigen harten Jahren Anfang der 1990er Jahre war es das Beste, mit seinen Freunden auf der Straße oder auf dem Fußballplatz zu spielen.

Ich erinnere mich noch an die Feierlichkeiten nach einem Sieg gegen Deutschland, selbst in dem kleinen Dorf, in dem ich aufgewachsen bin. Können wir das dieses Jahr bitte wieder tun? Damit meine kleine Tochter vielleicht auch diese wunderbaren Erinnerungen an ihre Kindheit hat.

Wir alle wissen, dass sich in diesen 24 Jahren in Kroatien und in der Welt im Allgemeinen viel verändert hat, aber wir sind immer noch vom Fußball und der Nationalmannschaft besessen. Trotz aller Höhen und Tiefen – von der Nicht-Qualifikation für das Turnier 2010 bis zum Gewinn der Silbermedaille beim letzten Mal – lebt Kroatien bei großen Wettbewerben immer noch für die Nationalmannschaft.

Ich bin mir sicher, dass…