Vom Kabinettstisch an den Katzentisch in der Opposition – oder ganz woandershin: Was aus den ehemaligen Minister aus Merkels Kabinett wurde.

Peter Altmaier hat jetzt Apps auf dem Handy. Ihn freut das. Er kann sie alle aufzählen: Amazon, Ebay, Twitter, Deutsche Bahn, ein paar Fluggesellschaften. Früher blieb ihm diese Vielfalt verwehrt. Als Minister hätte er sich jede App genehmigen lassen müssen, einer dieser vielen Zwänge des Amts, die nun hinter ihm liegen. Altmaier, 64, hat die Politik verlassen, sein Bundestagsmandat nach der Wahl zurückgegeben, nach 27 Jahren. „Ich war gerne Politiker, aber das neue Leben muss sich vom alten unterscheiden“, sagt er. Das beginnt schon mit Apps auf dem Handy.

Hier anmelden