Frühstart: Eberl legt in Leipzig eher los als geplant

Max Eberl

© Getty Images

Max Eberl wird bereits zum Dezember-Beginn als Manager bei RB Leipzig beginnen. Und damit ganz zwei Wochen früher als zunächst angedacht.

Ursprünglich war Mitte Dezember als Zeitraum für den Amtsantritt von Max Eberl bei RB Leipzig angedacht. Nun legt der Manager aber doch noch eher los.

Die immer näher rückende Winter-Transferphase wird in Leipzig bereits durch Max Eberl geprägt sein. Obwohl der der fachkundige Manager sein neues Amt als Sport-Geschäftsführer in Leipzig noch gar nicht angetreten hat, arbeitet er im Hintergrund längst an den Planungen mit.

Dazu passt auch, dass der ursprünglich für den 15. Dezember anvisierte Amtsantritt nun doch schon früher erfolgen wird.

Was von offizieller Vereinsseite für Mitte Dezember angedacht war, soll laut Skynun tatsächlich – und damit wie bereits frühzeitig berichtet – zum Monatsbeginn passieren. Eberl wird also zum 1. Dezember als neuer RBL-Manager anfangen, ganz offiziell.

Dass er dieses Amt ausgerechnet bei den Leipzigern übernimmt, hatte insbesondere unter vielen Fans von Borussia Mönchengladbach für Unmut gesorgt. Immerhin sind die Sachsen, wie bei den allermeisten Traditionsklubs in Deutschland, als Konzept alles andere als beliebt. Da sich auch Eberl selbst bereits kritisch gegenüber dieser Struktur geäußert hatte, musste er sich auch dahingehend einige Vorwürfe anhören.

Am Donnerstag der nächsten Woche wird er dann erstmals mit dem RBL-Wappen auf der Brust in einen Arbeitstag starten.

Alles zu Leipzig bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Frühstart: Eberl legt in Leipzig eher los als geplant veröffentlicht.

Goal

#Themen