Mobilfunkanbieter
Deutschlandweite Störungen in Handy-Netzen weitgehend behoben

Keine Verbindung mehr – in Deutschland mehren sich die Beschwerden über ausgefallene Telefonverbindungen.

© Finn Hafemann / Getty Images

Massive Störungen haben Kunden von O2 das Telefonieren erschwert. Nun meldet der Provider, dass die Probleme „fast vollständig behoben“ seien.

In ganz Deutschland hatten sich Beschwerden gehäuft, dass es bei sämtlichen Mobilfunkanbietern zu Störungen bei Anrufen kommt. Das Portal „Allestörungen“ zeigte an, dass die Meldungen bei O2, Vodafone und der Telekom gleichermaßen betrafen. Ursache schien O2 zu sein – denn die Störungen beziehen sich alle auf das Netz von Telefonica.

O2 benennt fehlerhaften Server als Ursache

Im Laufe des Abends waren die Störungen aber „fast alle behoben“, wie O2 mitteilte. „Unsere Kundinnen und Kunden können bis auf wenige Ausnahmen wieder vollumfänglich telefonieren. Unsere Technikerinnen und Techniker haben nach dem Ausfall eines Voice-Servers umgehend die erforderlichen Maßnahmen ergriffen, das Netz erfolgreich stabilisiert und die Verfügbarkeit bis auf wenige notwendige Nacharbeiten wiederhergestellt“, schrieb das Unternehmen.

+++ Lesen Sie auch: Die Handy-Provider im großen Test: Alle werden besser – aber O2 prescht nach vorn +++

Breitband- und Festnetztest

Internet-Anbieter im Vergleich: Telekom holt auf, den Testsieger gibt’s nur für ausgewählte Kunden

05.07.2022

Vodafone und die Telekom bestätigen die Ausfälle, die Telekom wünscht via Twitter viel Glück. Dort heißt es: „Das Mobilfunknetz der Telekom ist nicht von dieser Störung betroffen. Wir drücken den Kolleginnen und Kollegen in München die Daumen, dass die Störung schnell behoben werden kann. In den Farben getrennt, in der Sache vereint.“ Auch…