Notfälle
Störung im Mobilfunk bei O2 – Probleme auch bei Notrufen

Eine Störung an einem Sprachübertragungsserver war der Grund für die Einschränkungen bei der mobilen Telefonie. Foto

© Sebastian Gollnow/dpa

Wenn es Probleme mit dem Mobilfunknetz gibt, ist das lästig – sehr ernst kann es vor allem dann werden, wenn auch die Notrufe betroffen sind. So war es am Donnerstag mancherorts in Deutschland.

Wegen Störungen im Mobilfunknetz haben die Behörden in vielen Teilen Deutschlands am Donnerstagnachmittag verstärkt Hinweise bekommen, dass der Notruf nicht zu erreichen sei.

In Bremen und Hamburg gaben die Lagezentren amtliche Gefahrenmitteilungen heraus, dass es bei den Notrufnummern 110 und 112 zu Beeinträchtigungen gekommen sei. Auch in Berlin, Niedersachsen und Baden-Württemberg meldeten die Behörden Probleme im Mobilfunknetz von O2 – und somit für manche Bürgerinnen und Bürger auch beim Erreichen der Notrufnummern.

„Derzeit scheint es im gesamten Hamburger Telefonnetz zu Störungen zu kommen. Teilweise sind sowohl einige unserer Dienststellen als auch der Notruf 110 davon betroffen“, hieß es in einem Tweet der Hamburger Polizei. Die Präsenz der Beamten auf der Straße werde massiv erhöht.

In Berlin funktioniere der Notruf seitens der Feuerwehr, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Wenn man nicht durchkomme, liege das am eigenen Telefonnetz. Ein Polizeisprecher sagte in der Hauptstadt, Störungen beim Notruf 110 seien nicht bekannt. In anderen Bundesländern waren Störungen zunächst nicht bekannt geworden. Die Deutsche Telekom stellte klar, dass ihr Netz störungsfrei funktioniere.

Störung an einem Sprachübertragungsserver

Im O2-Netz waren Handy-Anrufe am Nachmittag für einen Teil der Nutzer zeitweilig nicht möglich gewesen. Grund für die Einschränkungen bei…