Extremismus
Haftstrafe im Prozess um „NSU 2.0“-Drohschreiben

Dem Angeklagten (l) werden die Handschellen abgenommen. Foto

© Andreas Arnold/dpa-pool/dpa

Der Angeklagte hatte eine Serie hasserfüllter und rassistischer Drohschreiben an Personen des öffentlichen Lebens gerichtet. Jetzt muss er ins Gefängnis.

Im Prozess um die „NSU 2.0“-Drohschreiben ist der Angeklagte zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden.

Nach Auffassung der Richter am Frankfurter Landgericht hatte der aus Berlin stammende Mann eine Serie hasserfüllter und rassistischer Drohschreiben an Personen des öffentlichen Lebens gerichtet.

Mehr dazu in Kürze.

dpa

#Themen