Wales
Außergewöhnliche Entdeckung: Forscher finden mehr als 460 Millionen Jahre alte Tierchen auf Schafsweide

Die Opabiniden sollen vor über 400 Millionen Jahren im Meer gelebt haben

© Museum Wales

Vor über über 460 Millionen Jahren lebten die fossilen Tiere in Kanada. Nun wurden sie erstmals in Europa gefunden – auf einer walisischen Schafsweide.

Forscher:innen in Wales haben eine erstaunliche Entdeckung gemacht: Zwei Fossilien, welche vermutlich die ersten ihrer Art in Europa sind.

Die Fossilien befanden sich in Felsen, welche sich vermutlich vor über 460 Millionen Jahren unter dem Meer ablagerten. Zu jener Zeit war das heutige Mittelwales vom Meer bedeckt, erklärt das Museum Wales in einer Pressemitteilung. Die Forscher Dr. Joseph Botting und Dr. Lucy Muir fanden die Fossilien auf einer Schafsweide. Das größere der beiden ist 13 Millimeter lang, das kleinere nur 3 Millimeter.

Dr. Joseph Botting und Dr. Lucy Muir mit den neu entdeckten Fossilien und einem lebensgroßen Modell der Opabinia

© Museum Wales

Rüsselnasen und Klappen an den Seiten

Das Museum ist sich bisher unschlüssig, ob es sich bei den gefundenen Fossilien um die ersten Opabiniaden handelt, die in Europa gefunden wurden, oder um eine eigene Tierart. Für das Verständnis der Evolution der Arthropoden (ein Tierstamm, zu dem auch Krebse und Insekten gehören, die ein Exoskelett und viele gelenkige Beine haben) könnte die „von entscheidender Bedeutung“ sein, heißt es in der Mitteilung. 

Eines der fossilen Tiere erhielt den wissenschaftlichen Namen Mieridduryn bonniae

© Museum Wales

Die Gattung der Opabinia lebte vor 500 Millionen Jahren in Kanada im Wasser und hatte einen weichen Körper mit einem langen, schmalen Rumpf. An beiden Seiten hatten sie eine Reihe von…