Ein Weltstar für die Bundesliga
Ein bisschen Weltruhm für die graue Vorstadt: Xabi Alonso wird Trainer bei Bayer Leverkusen

Neu in Leverkusen: Trainer Xabi Alonso

© Thomas Banneyer / DPA

Bayer Leverkusen hat den früheren Weltstar Xabi Alonso als Trainer verpflichtet. Der bringt einen großen Namen mit, hat aber wenig Erfahrung als Coach. Das bedeutet ein Risiko, aber auch ein wenig Glanz für den Klub.

Ob Xabi Alonso jemals durch die Leverkusener Innenstadt spazieren wird, ist fraglich. Bei allem Respekt: Es existieren interessantere und attraktivere Stadtzentren in Deutschland. Es ist schwer vorstellbar, dass ein ehemaliger Fußball-Weltstar die Stadtmitte Leverkusens jemals in Augenschein nehmen wird. Immerhin ist Alonso verwöhnt von der Pracht Madrids oder Münchens. Das kann die Stadt Leverkusen nun mal nicht mithalten.

Aber für eine Stadtbesichtigung verlegt der 40-jährige Baske seinen Lebensmittelpunkt nicht nach Leverkusen, sondern um seinen Job als neuer Trainer von Bayer Leverkusen anzutreten. Seine Aufgabe: Eine zutiefst verunsicherte und durch die Saison taumelnde Mannschaft wieder aufzurichten und zurück in höhere Tabellen-Regionen zurückzuführen. In der Bundesliga rangiert die Bayer-Elf nach acht Spieltagen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Will die Mannschaft die akute Krise überwinden, sollte sie langsam in die Gänge kommen.

Manchester United

Niemand will den Superstar: die traurige Suche von Ronaldo nach einem neuen Klub

23.08.2022

Es wartet viel Arbeit auf Xabi Alonso

Wie in der Bundesliga ist auch in der Champions League nichts verloren. Bayer hat Atletico Madrid auswärts geschlagen und dabei einen von zwei Saisonsiegen in insgesamt zwölf Pflichtspielen eingefahren. Weil sich die Konkurrenz ebenfalls nicht mit großen Leistungen hervorgetan hat, steht Bayer mit drei Punkten in…