Champions League
BVB bereit für die Bayern: Lockerer Sieg in Sevilla

Dortmunds Trainer Edin Terzic umarmt seinen Torschützen Jude Bellingham. Foto

© Daniel Gonzalez Acuna/dpa

Das macht Borussia Dortmund Mut für die Bayern. Mit einem lockeren Sieg in Sevilla schießt sich der BVB für den Liga-Gipfel warm. Trotzdem bleiben Baustellen.

Trainer Edin Terzic nahm seine Spieler erleichtert in die Arme, die Fans sangen sich nach dem Mutmacher in der Champions League schon auf den Liga-Gipfel gegen den FC Bayern ein.

Mit einem lockeren 4:1-Erfolg beim völlig überforderten FC Sevilla hat sich der BVB für den deutschen Clásico am Samstag warm geschossen. Raphael Guerreiro (6. Minute), Jude Bellingham (41.), Karim Adeyemi (43.) und Julian Brandt (75.) entschieden das einseitige Spiel. Für Sevilla traf Youssef En-Nesyri (51.). 

„Das war definitiv die Reaktion, die wir zeigen wollten“, sagte Kapitän Bellingham bei DAZN mit Blick auf das enttäuschende 2:3 in Köln zuletzt. Am Samstag kommt mit den Bayern aber ein ganz anderes Kaliber. „Wir haben heute gezeigt, was wir leisten können. Und wir werden alles geben“, kündigte Bellingham an.  „Wir sind immer bereit für die Bayern“, sagte Julian Brandt.

Starker BVB-Beginn

Nach dem zweiten Sieg im dritten Spiel können die Westfalen bereits in der kommenden Woche im Rückspiel gegen die Andalusier den Achtelfinal-Einzug perfekt machen. Dann wird Sevilla mit einem neuen Trainer anreisen, Julen Lopetegui wurde vom Krisen-Club aus der Primera División direkt nach dem Spiel beurlaubt. Auch beim BVB war nicht alles perfekt, vor allem in der Defensive gab es immer wieder altbekannte Aussetzer.

„Es war auch nicht alles gut heute, und wir vergessen nicht das, was am Samstag passiert ist, auch nicht mit dem Resultat heute“, sagte Terzic mit…