Kameras und Mikrofone
IT-Experte hat Angst vor eigenem Saugroboter – und warnt jeden, der einen in der Wohnung hat

Der heimische Saugroboter sieht, bedingt durch seine Arbeit, alles. Sicherheitsforschern missfällt dieser Gedanke sehr.

© Robert Kneschke / Picture Alliance

Moderne Saugroboter haben alles, was eine perfekte Überwachung ermöglicht. Acronis-Gründer Serg Bell warnt davor, dass die fleißigen Helferlein daher eine ernstzunehmende Gefahr seien.

Serg Bell ist Gründer von Acronis – und damit ein Urgestein der Cybersicherheit. Gegenüber „The Register“ verriet der IT-Experte, dass er Angst vor seinem eigenen Saugroboter hat. „Sie sollten sich vor Ihrem Staubsauger fürchten; er ist höchstwahrscheinlich in China hergestellt“, sagte er. „Man denkt nicht unbedingt darüber nach, aber es handelt sich um ein potenziell erhebliches Sicherheits- und Datenschutzrisiko.“

Interview

Facebook und Co.

Warum Hacker private Social-Media-Accounts kapern – und wie Sie das verhindern

03.10.2022

Gemeint sind natürlich keine besonders günstigen Geräte, die ziellos durch die Wohnungen dieser Welt manövrieren, sondern Modelle mit ausgeklügelter Navigationstechnik, Mikrofonen und – bei sehr teuren Geräten oft Standard – einer Kamera.

Es besteht keine akute Gefahr – aber eine Abhängigkeit

Nach Meinung des Experten seien die Menschen sehr unvorsichtig geworden, wen oder was sie in ihre Häuser und Wohnungen lassen. Und es stimmt: Ein Saugroboter von Roborock zum Beispiel, der im stern-Test mit tollen Ergebnissen glänzte, bringt genug Ausstattung mit, damit ein Hacker – oder aber auch eine Regierung – theoretisch alles in der Wohnung genauestens überwachen könnte.

Serg Bell warnt aber nicht vor einer konkreten Gefahr, die von einem bestimmten Hersteller ausgeht,…