Sehen Sie im Video: Hohe Reichweite, hohe Stückzahl – Experte erklärt, wie Irans Kamikaze-Drohnen der Ukraine schaden.

Gernot Kramper (stern) Beim Abschuss muss man sowieso sagen, dass die Menge dieser Drohnen klassische Abwehrmaßnahmen außerordentlich schwierig machen. Insofern ist das gewissermaßen eine Waffe, die effektiver ist als die HIMARS-Werfer. Praktisch die Menge macht das. Das ist ja die Idee der iranischen Rüstung zu sagen, technisch kommen wir mit den Amerikanern und den Israelis nicht mit, aber wir machen es mit der Masse.

Hendrk Holdmann (stern) Neben sehr vielen Erfolgsmeldungen gab es auch eine nicht so erfolgreiche Meldung oder nicht sehr erfreuliche Meldungen aus ukrainischer Sicht. Und zwar haben die Drohnen, die Russland aus dem Iran bekommen hat, der ukrainischen Armee erheblichen Schaden zugefügt. Das hat ein ukrainischer Militär bestätigt und vor allem diese Kamikaze-Drohnen haben Artillerie, aber auch anderes Militärgerät der Ukraine zerstört. Warum sind diese Drohnen auf einmal so effektiv und welche Möglichkeiten der Abwehr gibt es überhaupt aus Sicht der Ukraine?

Gernot Kramper (stern) Wir haben ja schon mal darüber gesprochen, diese Drohnen kommen aus dem Iran. Die sind offenbar umlackiert worden. Ob da weitere Modifikationen stattgefunden haben, weiß man jetzt nicht. Aber im Kern sind das iranische Drohnen, die aus dem Iran geliefert werden. Ob sie komplett sind oder noch endmontiert werden in Russland, das wissen wir nicht. Das sind Kamikaze-Drohnen. Die bringen einen Gefechtskopf von 200 Kilo ins Ziel. Das ist also schon ganz schön massiv, muss man sagen. Also es ist jetzt nicht so wie eine große Cruise-Missile, aber 200 Kilo ist schon sehr ordentlich, vor allen Dingen wenn man das mit Artillerie-Granaten jetzt vergleicht. Diese Drohnen sind für Russland außerordentlich wichtig, weil der Iran in der Lage ist, sie in großen Stückzahlen zu produzieren. Und offenbar es auch droht, dass er sie in großen Stückzahlen an Russland…