Die Energiepreise gehen durch die Decke, viele Verbraucher fürchten sich vor heftigen Strom- und Gasrechnungen. Investitionen in eine moderne Heizung, eine gute Dämmung und energieeffiziente Geräte helfen, den Verbrauch langfristig zu senken. Doch kurzfristig ist das für viele nicht umsetzbar, erst recht nicht für Mieter.

Die Experten der Stiftung Warentest haben daher Sparmöglichkeiten unter die Lupe genommen, die unabhängig von Neuanschaffungen und Umbaumaßnahmen sind: kleine Anpassungen im Alltag, die für jeden umsetzbar sind. Und sie haben für eine Beispielfamilie mit drei Personen in einer 75-Quadratmeterwohnung errechnet, was sie mit welchen Maßnahmen tatsächlich in Euro und Cent sparen können.

Noch mehr Spartipps gibt’s auf www.test.de