Unstimmigkeiten mit Chelsea: N’Golo Kanté in die Bundesliga?

N’Golo Kante

© Getty Images

Der FC Chelsea und N‘Golo Kanté sind sich noch nicht über einen neuen Vertrag einig: Interessieren sich die Bayern für den französischen Mittelfeld-Star?

N’Golo Kanté könnte den FC Chelsea im kommenden Sommer verlassen. Der französische Mittelfeldspieler soll nicht zufrieden mit der Art und Weise sein, wie man sich in London um eine Verlängerung seines 2023 auslaufenden Vertrags kümmert. Insbesondere in Sachen Laufzeit gibt es die ein oder andere Differenz. Eine Chance für die Konkurrenz?

In den vergangenen Jahren galt N’Golo Kanté als einer der besten Mittelfeldspieler der Welt. Profitieren konnten die Blues von den Qualitäten des Franzosen aber nicht mehr ganz so häufig. Der 31-Jährige plagt sich häufig mit Verletzungen herum und hat seinen Zenit wohl auch schon ein klein wenig überschritten. Dies ist mitunter auch ein Grund dafür, dass der FC Chelsea bei den Vertragsgesprächen noch nicht alles auf die Karte „Verlängerung um jeden Preis“ setzt.

Internationale Top-Klubs beobachten Kanté: Auch der FC Bayern vertreten?

Klar ist aber auch, dass die nationale und internationale Konkurrenz die Situation um den Mittelfeldspieler genau verfolgt und bereit ist zuzuschlagen, sollte sich eine Möglichkeit ergeben.

Laut Angaben der englischen Zeitung The Athletic beobachten fünf Klubs die Lage beim französischen Weltmeister aus dem Jahre 2018 bereits intensiver. Hierzu soll auch ein Bundesliga-Klub zählen. Zwar nennt die Zeitung keine Vereinsnamen, jedoch liegt der Schluss nahe, dass es sich beim Bundesligisten nur um den FC Bayern handeln kann. Ein Mittelfeld-Zentrum mit dem kreativen Joshua Kimmich und dem Top-Balleroberer Kanté hätte natürlich etwas. Mit Franzosen haben die Münchner zudem schon häufig gute Erfahrungen gemacht.