Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion im Bundestag, Johannes Vogel, bekräftigt Forderungen nach einer verstärkten Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine. „Wir müssen uns klar machen, dass wir nicht in einer ewig gleichen Diskussion sind, sondern in einer neuen Lage“, sagte Vogel in Berlin. „Weil, die Ukraine hat in den letzten Tagen ein beeindruckendes Momentum auf dem Schlachtfeld, und das ist so wichtig, weil das der einzige Weg zum Frieden ist.“ Die Ukraine müsse den Kampf um ihr Territorium gewinnen und dabei müsse Deutschland sie unterstützen, forderte Vogel.