10.09.2022, 18:20
6 Min. Lesezeit

Strompreise explodieren, Gas wird teurer: Energiepreise in Deutschland kennen kein Halten mehr. Wie Sie mit wenigen Handgriffen für niedrigere Kosten sorgen, verraten Experten von Miele, Bosch und Eve im stern-Gespräch.

Das Leben zuhause wird teurer – nicht nur im Winter, sondern ganz generell. Das liegt daran, dass der Strompreis unaufhörlich in die Höhe schnellt. Heißt: Für Verbraucher:innen wird jeder Waschgang, jeder Spülmaschinendurchlauf und jedes kalte Bier aus dem heimischen Kühlschrank teurer. Zwar oftmals im Centbereich, aber es summiert sich. Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) stand bei vielen Konzernen, insbesondere natürlich bei Herstellern von Haushaltsgeräten und Hardware für ein intelligentes Zuhause, das Thema Energiesparen und Nachhaltigkeit ganz oben auf der Liste.

Energiesparen

Kleine Maßnahmen, große Wirkung: So sparen sie zu Hause wirklich Energie

16.06.2022

Expert:innen von Bosch, Miele und der Smart-Home-Firma Eve haben im Gespräch mit dem stern Tipps gegeben, wie Verbraucher:innen in den eigenen vier Wänden Strom sparen können. Wie können Verbraucher:innen ihre Geräte so nutzen, dass sich direkt auf der nächsten Rechnung eine Ersparnis bemerkbar macht? Und wann reichen einfache Kniffe nicht mehr aus, sodass nur noch eine neue Waschmaschine oder ein neuer Kühlschrank den Stromverbrauch drosseln können?

So bewahrt Ihr Kühlschrank einen kühlen Kopf

Als vielleicht wichtigsten Verbraucher im Haushalt identifizierten die Experten von Miele und Bosch den Kühlschrank. Denn dieser Verbraucher hängt das ganze Jahr ohne Unterbrechung an der Steckdose und birgt daher riesigen Spar- oder Verschwendungspotential. Bosch-Experte Dr. Marko Blazekovic erklärt: „Der Kühlschrank macht ganze elf Prozent des jährlichen Stromverbrauchs aus….