Livestream

Pressekonferenz
Drittes Entlastungspaket der Ampel: Nachfolger des 9-Euro-Tickets soll rund 49 Euro kosten

04.09.2022, 10:30
3 Min. Lesezeit

Das dritte Entlastungspaket der Ampelregierung ist da. Laut dem Beschlusspapier enthält es dieses Mal auch Entlastungen für Studierende und Rentner. 

Da ist es – das „wuchtige Paket“, das SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich in Aussicht gestellt hat. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) verspricht den Deutschen mit dem dritten Entlastungspaket erneut Erleichterungen.

„Unser Land steht vor einer schweren Zeit, das gehört zu einer Wahrheit in diesen Tagen, die ausgesprochen gehört“, mit diesen Worten und einem Appell für die weitere Unterstützung der Ukraine im Krieg gegen Russlands Präsident Wladimir Putin eröffnet Scholz die Pressekonferenz.

Russland sei kein zuverlässiger Energielieferant mehr, das sei nunmehr Realität. Die Bundesregierung habe sich auf diesen Fall mit dem Bau neuer Terminals vorbereitet. „Wir werden durch diesen Winter kommen“, resümiert Scholz. Die Versorgung sei also erstmal gesichert.

Eine drängendere Frage sei die der Kosten. Die Regierung nehme die Sorgen der Bürger sehr ernst und wisse um die steigenden Herausforderungen durch die steigenden Preise. Scholz wiederholt sein Versprechen: „You never walk alone“.

Entlastungspaket der Ampel: Gute Nachrichten für Rentner und Studierende

Das dritte Entlastungspaket hat ein Volumen von 65 Milliarden Euro. Damit ist es größer als die beiden Vorgänger. Der Strommarkt ist der erste Punkt im neuen Entlastungspaket. Die Regierung möchte die Übergewinne abschöpfen, um sie zur Entlastung der Bürger zu nutzen. Es sollen außerdem weitreichende Maßnahmen ergriffen werden, um die Strompreise auf einem stabilen Niveau zu halten. 

Im Bezug auf die…