Magnetschwebebahn
FluxJet – Kanada baut Zug mit über 1000 km/h

Der Zug soll die Strecke von Calgary nach Edmonton schneller und deutlich billiger als ein Flugzeug möglich machen.

© PR

06.08.2022, 13:18
3 Min. Lesezeit

Schneller als ein Passagierjet, so soll der FluxJet Passagiere durch Kanada bringen. Das Projekt ist keine Fantasie, die Firma steht unmittelbar vor dem Baubeginn.

Das kanadische Unternehmen TransPod hat seine Hochgeschwindigkeitsmagnetschwebebahn vorgestellt. Der FluxJet wird weit schneller als ein Passagierflugzeug werden – er soll 1000 km/h erreichen. Die technisch mögliche Höchstgeschwindigkeit soll sogar bei 1200 km/h liegen. Möglich sind diese Geschwindigkeiten nur, wenn die Technik einer Magnetschwebebahn mit einer Vakuumröhre kombiniert wird.

Fotostrecke FluxJet – Magnetzug wird schneller als ein Flugzeug

8
Bilder

05.08.2022

In der Röhre herrschen fast luftleere Bedingungen, dadurch reduziert sich die Reibung. Ohne so eine Röhre können Magnetschwebebahnen auch hohe Geschwindigkeiten von über 600 km/h erzielen, nur könnte man so eine Bahn nicht wirtschaftlich betreiben. Der Zug besteht aus 25 Meter langen Waggons. Alle mit einer Kapazität von bis zu 54 Passagieren beziehungsweise zehn Tonnen Nutzlast. In der Röhre werden sie von vier Schwebetriebwerken bewegt. Neu ist diese Idee nicht, über den Hyperloop von Elon Musk wird im Westen am meisten berichtet. Doch tatsächlich wurde in Südkorea ein Prototyp in Originalgröße bereits auf 1000 km/h in einer Versuchsstrecke gebracht (Schneller als ein Flugzeug – Südkoreas Hyper-Zug erreicht über 1000 km/h). Die Volksrepublik China beginnt als erstes Land weltweit damit, ein Netz von Hochgeschwindigkeitsmagnetschwebebahnen aufzubauen – die allerdings noch ohne Magnetröhre. Der Bau der Bahnen hat dort bereits begonnen (Die 600 km/h…