Deutsch Nummer eins
Tennisstar Alexander Zverev macht Diabetes-Erkrankung öffentlich und gründet Stiftung

Alexander Zverev Mitte Mai bei einem ATP-Spiel in Rom

© Tiziana FABI / AFP

06.08.2022, 12:43
2 Min. Lesezeit

Er ist die Nummer eins des deutschen Tennis: Alexander Zverev. Jetzt hat der Sportler öffentlich gemacht, dass er Diabetiker ist. Mit einer Stiftung will er nun Betroffenen helfen.

Alexander Zverev hat Diabetes. Das hat der deutsche Tennisstar und Weltranglisten Zweite am Samstag öffentlich gemacht, demnach wurde bei dem gebürtigen Hamburger bereits im Alter von vier Jahren die Diagnose Diabetes Typ 1 gestellt. „Als kleiner Junge habe ich mir darüber keine großen Gedanken gemacht, später mehr und mehr. Ich will zeigen, dass man es mit dieser Krankheit ganz weit schaffen kann“, teilte der Tennis-Olympiasieger mit. Er nutzte die Gelegenheit, um gleichzeitig die Gründung seiner Stiftung „Alexander Zverev Foundation – Aufschlag gegen Diabetes“ bekannt zu geben.

Diabetes, auch als Zuckerkrankheit bekannt, ist eine Stoffwechselkrankheit. Der Körper kann dadurch kaum oder kein Insulin mehr produzieren. Der Typ 1, wie bei Zverev, ist bisher nicht heilbar, so dass die Betroffenen ihr Leben lang das lebenswichtige Insulin spritzen müssen. Ohne Insulin kann der Körper die aufgenommene Nahrung nicht verwerten.

Tennis-Star

Von Fincas auf Mallorca, Bankkonten in Guernsey und falschen Beratern. Der Fall Boris Becker ist eine Tragödie ohne Helden

30.03.2022

Zverev: „Fühle mich jetzt sicher genug“

„Jetzt, viele Jahre später und auch mit den Erfolgen im Rücken, fühle ich mich wohl dabei und sicher genug, um mit dieser Initiative an die Öffentlichkeit zu gehen“, sagte Zverev. Er wolle ein Vorbild sein für bereits erkrankte Menschen, aber auch eine Stütze für die Kinder, „die mit einem…