Podcast

„heute wichtig“
Inside Kreml: Wie viel Einfluss hat Gerhard Schröder auf Putin?

Ziemlich beste Freunde: Altkanzler Gerhard Schröder und Russlands Präsident Wladimir Putin

© Alexei Druzhinin / Russian Presidential Press and Information Office / TASS

04.08.2022, 06:06
2 Min. Lesezeit

„Die Turbine kann jederzeit geliefert werden“, sagt Bundeskanzler Olaf Scholz. Ein politisches Spielchen, so scheint es. Doch Gerhard Schröder, der letzte Woche Putin besucht hat, widerspricht dieser These im Gespräch mit dem „stern“. Chefredakteur Gregor Peter Schmitz erzählt, wie die Atmosphäre beim Interview war und wie sich der Altkanzler selbst sieht. 

„Ihn lässt auch die Kritik insgesamt an seiner Person nicht kalt. […] Er gehört zu den geächtetsten Menschen in Deutschland, Leute stehen teilweise auf in Restaurants, wenn er kommt, im Golf-Club wollen ihn Leute nicht mehr sehen“, sagt Gregor Peter Schmitz in der 332. Folge des Podcasts “heute wichtig”.

Der Altkanzler ist gekränkt von den Reaktionen in Deutschland und doch bricht er den Kontakt zum russischen Präsidenten nicht ab. Er möchte den Gesprächskanal offenhalten und hofft, dass er Wladimir Putin möglicherweise noch zu etwas bewegen kann. Natürlich fühle sich Schröder auch geschmeichelt von den Empfängen im Kreml, so Gregor Peter Schmitz.

© TVNOW / Andreas Friese

Podcast „heute wichtig“

Klar, meinungsstark, auf die 12: „heute wichtig“ ist nicht nur ein Nachrichten-Podcast. Wir setzen Themen und stoßen Debatten an – mit Haltung und auch mal unbequem. Dafür sprechen Host Michel Abdollahi und sein Team aus stern- und RTL-Reporter:innen mit den spannendsten Menschen aus Politik, Gesellschaft und Unterhaltung. Sie lassen alle Stimmen zu Wort kommen, die leisen und die lauten. Wer „heute wichtig“ hört, startet informiert in den Tag und kann fundiert mitreden.