02.08.2022, 11:52
5 Min. Lesezeit

Die EM kann zum Wendepunkt für den Fußball der Frauen werden – wenn wir die Euphorie nicht verpuffen lassen und mehr Chancen schaffen. Ex-Bundesliga Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus schreibt im stern.

Bibiana Steinhaus-Webb

Seit einer Saison arbeite und lebe ich in England. Vor dem Finale war ich in einem Einkaufszentrum, und natürlich war da eine große Fußballbegeisterung zu spüren. Es liefen Menschen in England-Trikots herum, vor allem Jugendliche, und ich dachte: Ah, das tun sie als Unterstützung für die Frauen, aber hinten stehen bestimmt die Namen der männlichen Stars wie Harry Kane oder Raheem Sterling. Dann schaute ich genauer hin und sah – es waren die Namen von Beth Mead oder Chloe Kelly.

Hier anmelden