Pressestimmen

Fußball-EM der Frauen
Ein „wildes“ Finale, in dem Deutschland „versenkt“ wurde: So kommentieren internationale Medien die Zitterpartie

Englands Spielerinnen jubeln mit dem EM-Pokal

© Jonathan Brady/PA Wire / DPA

01.08.2022, 08:44
3 Min. Lesezeit

Kurz vor knapp ist der Traum vom Titel geplatzt: Die deutschen Fußballerinnen unterliegen im EM-Finale gegen England nach einem Treffer in der Verlängerung. Die internationalen Pressestimmen.

Die deutschen Fußballerinnen haben ihren neunten Triumph bei einer Europameisterschaft verpasst. Das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg verlor am Sonntag das Endspiel gegen England im Londoner Wembley-Stadion ohne die verletzt fehlende Kapitänin Alexandra Popp mit 1:2 (1:1, 0:0) nach Verlängerung. Dazu schreibt die internationale Presse:

Großbritannien

„Daily Mail“: „Das wilde EM-Finale hat gezeigt, dass Frauenfußball keine zahmere und sanftere Version des Spiels ist. So viel harte Arbeit und Aufopferung haben sich in zwei glorreichen (und knochenharten) Stunden ausgezahlt.“

„Daily Mirror“: „Champions!!! England gewinnt die EM 2022 dank eines späten Kelly-Treffers in der Verlängerung in eindrücklichem Wembley-Finale gegen Deutschland“

„The Sun“: „It’s come home! (Er ist nach Hause gekommen!) Englands Löwinnen brüllen voller Stolz, während sie ihren geschichtsträchtigen Triumph bei der EM 2022 feiern.“

Frauen-Fußball-EM
England siegt im Finale von Wembley. Die Bilder rund ums Endspiel

Zurück
Weiter

Frauen Fußball EM Finale Reaktionen

Mehr Glitzer! Lauren Hemp feiert den Titel im Sitzen.

Mehr

„The Telegraph“: „Der tiefste Schmerz in Englands Sportseele ist getilgt. Und es ist eine Befreiung, die von Frauen vollbracht wurde – inmitten von…