Börse in Frankfurt
Dax bleibt auf Erholungskurs

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto

© picture alliance / dpa

Der deutsche Aktienmarkt hat zum Start des Monats August an seinen Erholungskurs vom Juli angeknüpft. Anleger setzten auf solide Quartalsberichte der Unternehmen, erklärte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank.

Der deutsche Aktienmarkt hat zum Start des Monats August an seinen Erholungskurs vom Juli angeknüpft. Anleger setzten auf solide Quartalsberichte der Unternehmen, erklärte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank.

Zudem bauten sie darauf, dass sich die makroökonomische Datenlage etwas abkühle. Dadurch kämen die Notenbanken aus dem Zugzwang, die Zinsen weiter zu erhöhen und die Aktienmärkte hätten wieder mehr Aufwärtspotenzial.

Der Dax stieg im Handelsverlauf auf den höchsten Stand seit Mitte Juni und notierte zuletzt 0,42 Prozent höher bei 13.540,71 Punkten. Am Freitag hatte der Leitindex mit einem Plus von eineinhalb Prozent geschlossen und den Monat Juli mit einem Gewinn von rund 5,5 Prozent beendet. Dies war der stärkste Juli-Anstieg seit sechs Jahren, wobei es im Juni auch kräftig nach unten gegangen war.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen legte am Montagnachmittag um 0,51 Prozent auf 27.504,13 Zähler zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann rund 0,4 Prozent.

Unter den Einzelwerten standen die Aktien von Varta nach einer Gewinnwarnung im Anlegerfokus. Der anhaltende Druck auf das operative Geschäft ließ die einst gefeierten Papiere des Batterieherstellers als MDax-Schlusslicht zuletzt um 5,0 Prozent fallen, nachdem sie im frühen Handel um 13,5 Prozent eingebrochen waren. Damit stoppten sie ihre jüngste Erholung und knüpften wieder an ihren monatelangen Abwärtstrend an. Wegen trüberer…