DFB-Pokal
Gladbach souverän – Auch Augsburg und Schalke weiter

Mönchengladbachs Marcus Thuram (l) trifft zum 1:0. Foto

© Philipp von Ditfurth/dpa

Borussia Mönchengladbach präsentiert sich zum Pokal-Auftakt beim Fünftligisten SV Oberachern in Torlaune. Auch Schalke siegt souverän, etwas mehr Mühe hat zumindest 50 Minuten lang der FC Augsburg.

Borussia Mönchengladbach mit einem Torfestival und der FC Augsburg haben als nächste Fußball-Bundesligisten die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Gladbach siegte 9:1 (6:0) beim Fünftligisten SV Oberachern, Augsburg gewann 4:0 (0:0) bei Regionalligist BW Lohne.

Bundesliga-Aufsteiger FC Schalke 04 hatte beim 5:0 (4:0) beim Regionalligisten Bremer SV ebenfalls keine Mühe. Damit sind der 1. FC Köln und Bayer Leverkusen weiter die einzigen Erstliga-Clubs, die zum Auftakt der neuen Pokal-Saison scheiterten.

Bei den rheinischen Rivalen herrschte Frust. „Jeder Einzelne muss sich vorwerfen lassen, dass ganz, ganz viel gefehlt hat, um erfolgreich zu sein“, sagte Bayers Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes nach dem blamablen 3:4 beim Drittliga-Aufsteiger SV Elversberg. Kölns Trainer Steffen Baumgart bemängelte nach dem 3:4 im Elfmeterschießen beim SSV Jahn Regensburg „viele kleine Fehler“ seiner Mannschaft.

Gladbach ohne Probleme

Im einzigen Duell eines Fünftligisten mit einem Bundesligisten gab es früh klare Verhältnisse. Marcus Thuram brachte Gladbach beim Debüt von Coach Daniel Farke mit einem Dreierpack in Führung (2./22./36.). Jonas Hofmann (37./45.+3), Ramy Bensebaini (45.), Lars Stindl (47.), Joe Scally (59.) und Florian Neuhaus (78.) legten nach. Nico Huber traf für den Außenseiter zum zwischenzeitlichen 1:8 (61.).

Etwas mehr Mühe hatte zunächst Augsburg, das beim Debüt von Trainer Enrico Maaßen dank der Tore von…