Für iPhones und Android-Smartphones
Die Allzweckwaffe gegen Stiche von Mücken und Wespen? Mobiler Insektenstichheiler von Heat It im Test

Er könnte hübscher sein, aber er funktioniert hervorragend: Der Heat It Insektenstichheiler wird einfach ans Smartphone gesteckt und mit drei Klicks geht’s los.

© stern / Christian Hensen

25.07.2022, 11:58
3 Min. Lesezeit

Insektenstiche gehören zum Sommer wie Sonnencreme. Gegen die schmerzhaften Angriffe lässt sich kaum etwas ausrichten – gegen die Folgen schon. Denn der Juckreiz kann mit Hitze gelindert werden. Zumindest der Heat It Insektenstichheiler verspricht das. Der Test soll zeigen, ob’s klappt.

Kurz mal nicht aufgepasst und zack – der Insektenstich sitzt. Während man bei Bienen einiges dafür tun muss, um die sanften Gemüter zu erhitzen, verhalten sich Wespen, Bremsen und Mücken schlichtweg unverschämt – und kennen kein Pardon. Gegen den Stich selbst lässt sich zwar mit Cremes und Sprays vorbeugen, aber wer einmal eine laue Sommernacht in Ufernähe verbracht hat, der weiß, dass nicht jedes Insekt vor den müffelnden Tinkturen oder Kerzen Reißaus nimmt. Interessanter ist also die Frage, wie sich ein solcher Stich möglichst effizient behandeln lässt, damit das Jucken nachlässt und die Heilung weniger störend verläuft. 

Das Stichwort lautet: Insektenstichheiler. Die arbeiten mit Hitze und sollen durch lokale Wärmeinwirkung Linderung verschaffen. Entsprechende Geräte gibt es in allen Formen und Farben, doch die meisten haben eines gemeinsam: Sie laufen mit Batterien und liegen meist da, wo man sie gerade nicht erreicht – in irgendeiner Schublade.

Heat It ist immer dabei

Anders das mobile Gadget der deutschen Firma Heat It, dass es ab rund 27 Euro für iPhones und Smartphones mit USB-C-Anschluss gibt. Das Gerät kommt einfach an den Schlüsselbund und wird bei…