Nachhaltigkeit
„Technologischer Meilenstein“: Europäische Forscher stellen erstmals CO2-neutrales „Solarkerosin“ her

Ein Flugzeug in den Alpen: Fliegen ist für viele Menschen für Urlaub und Fracht enorm wichtig, fürs Klima aber schädlich. Ein neuer Treibstoff soll das ändern.

© Imago Images

23.07.2022, 14:48
2 Min. Lesezeit

Europäischen Wissenschaftler ist es erstmals gelungen, künstlich Kerosin herzustellen. Und nicht nur das: Der hergestellte Flugtreibstoff ist auch kohlenstoffneutral.

Normalerweise fliegen Flugzeuge mit Kerosin, das direkt aus Rohöl gewonnen wird. Das Problem dabei: Sowohl die Gewinnung als auch der Ausstoß sind enorm schädlich für das Klima. Eine neue Studie aus dem Jahr 2021 hat beispielsweise ergeben, dass der weltweite Flugverkehr etwa vier Prozent der globalen Erderwärmung ausmacht.

Für die Luftfahrt eine echte Herausforderung: Bislang gibt es zwar kaum Alternativen zu dem Flugzeug-Treibstoff – klar ist aber: Wenn weiterhin Passagiere und Fracht per Flugzeug transportiert werden sollen, müssen die Folgen für den Klimawandel reduziert werden.

Retro-Fotos
Service über den Wolken: Als es noch Hummer und Schnittchen an Bord gab

Zurück
Weiter

Bild 1 von 14 der Fotostrecke zum Klicken:   Kein Essen im Plastikschälchen oder ein Snack gegen Bargeld: Im vorderen Teil der Boeing 747 wird jeder Gang des Bordmenüs nach den Wünschen des Passagiers individuell zusammengestellt.

Mehr

„SUNlight-to-Liquid“: Forschungsprojekt verspricht kohlenstoffneutrales Fliegen

Auch in Europa forschen Wissenschaftler daher an neuen Methoden und Möglichkeiten, um das Fliegen klimafreundlicher zu machen. Ein echter Durchbruch ist Wissenschaftlern dabei im Rahmen des „SUNlight-to-Liquid“-Projekts der Europäischen Union gelungen: Sie konnten Kerosin…